FH Ansbach - Diplom Studium Energie- und Umweltsystemtechnik

Hochschule:Fachhochschule Ansbach (FH Ansbach)
Bundesland:Bayern
Studiengang:Diplom Studium Energie- und Umweltsystemtechnik
Beschreibung:Grundständiger Diplom Studiengang mit Schwerpunkt auf erneuerbare Energien
Studiendauer (Regelstudienzeit):8 Semester
Abschluss:Dipl.Ingenieur/in (FH)
Zugangsvoraussetzungen:Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife
Besonderheiten-

Ziel des grundständigen Studiums ist es, auf den Beruf des Ingenieurs in der Energiewirtschaft und der Biound Umweltbranche vorzubereiten. Die dazu erforderlichen fachlichen Kenntnisse, Fähigkeiten, Methoden und Sozialkompetenz werden so zu vermittelt, dass der angehende Ingenieur zur selbständigen Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Verfahren sowie zu verantwortlichem Handeln in Betrieb und Gesellschaft befähigt wird.

Im Verlauf des Studiums wird neben dem Erwerb gezielten Fachwissens das Beherrschen von grundlegenden Methoden angestrebt und die Fähigkeit geschult , sich schnell in übergreifende Zusammenhänge einzudenken, flexibel zu sein und Menschen zu führen. Es wird die vom Ingenieur erwartete Leistungsbereitschaft, Kommunikationsfähigkeit, Entscheidungsfreudigkeit und Kooperationsbereitschaft entwickelt.

Die Studierenden lernen, den schnellen Wandel des technischen Fortschritts zu erfassen, technische Gestaltungs- und Lösungsmöglichkeiten mit zu entwickeln und deren technische Zweckmäßigkeit zu beurteilen. Mit Abschluss des Studiums sind die Absolventen in der Lage, Technikkonzepte zu bewerten und die Auswirkung von Entscheidungen auf Betriebsgeschehen, Mitarbeiter und Umwelt zu erkennen und danach verantwortlich zu handeln.

Studienschwerpunkt Energie- und Umwelttechnik

Energie in ihren unterschiedlichen Erscheinungsformen ist eine Voraussetzung für den technischen Fortschritt, das Funktionieren unserer Wirtschaft und den Fortbestand unseres Wohlstandes. Die Begrenztheit der Energievorräte, der stetig weltweit wachsende Bedarf, aber vor allem Beeinträchtigungen der Umwelt bei der Energiegewinnung und Energieumwandlung fordern die Kreativität des Energieingenieurs. Moderne Energietechnik die sich diesen globalen Herausforderungen stellt, muß daher drei wichtige Kriterien erfüllen: Hohe Effizienz bei Umwandlung und Transport, Umweltverträglichkeit und Wirtschaftlichkeit.

Der Studienschwerpunkt Energie- und Umwelttechnik innerhalb des Studienganges Energie- und Umweltsystemtechnik vermittelt in den das nötige Fachwissen, um konventionelle und alternative Energietechniken zu verstehen. Insbesondere soll der zukünftige Energietechniker lernen, die Bereitstellung, die Verteilung und den Einsatz von Energie in ihren unterschiedlichen Erscheinungsformen zu planen und zu optimieren.